Zusammen sind wir stark

Die letzten Monate waren fordernd für jeden von uns. Covid hat uns allen Grenzen aufgezeigt und uns aufgefordert, neue Wege zu suchen und der aktuellen Situation die Stirn zu bieten.

Für die Menschen bei uns im Dorf und rund um den Kanha Nationalpark, ist die aktuelle Situation gravierend.
Der öffentliche Verkehr ist lahmgelegt, was bedeutet, dass sie kaum Möglichkeiten haben, zu einem Arzt oder ins Spital zu kommen. Es herrscht striktes Ausgangsverbot schon seit Monaten. Die Menschen um den Nationalpark leben grösstenteils vom Ackerbau und vom Tourismus. Der Tourismus ist Covid bedingt lahmgelegt und ihrer tägliche Arbeit dürfen sie nur noch eingeschränkt nachkommen. Die Folge ist klar: der Monatslohn, Nahrungsmittel und medizinische Versorgung fehlen.

In einem Dorf schaut jeder für jeden. Wenn man so nahe mit der Natur und den Elementen lebt, ist man aufeinander angewiesen, viel mehr noch als in den Städten. In den Monaten der Isolation, haben vor allem ältere Menschen und allein erziehende Mütter diesen Mangel an sozialer Hilfe gespürt.
Es mangelte an Geld, Essen und Fürsorge. Was normalerweise von der Community/ Dorf getragen wurde, fehlt jetzt massiv.

Kranke Menschen haben keine Hilfe, keine Medikamente und keine Diagnostik bekommen.

Wir haben 30 Ärzte organisiert, die eine Konsultation per Zoom, Whatsapp oder anderen Apps anbieten.
Es wurden Blutdruck Messgeräte, Fieberthermometer und Sauerstoff Messgeräte an diversen Orten stationiert.
Die Dorfbewohner konnten selbständig die nötigsten Parameter evaluieren und dann mit einem Arzt online in Verbindung treten. Der Arzt hat den die Diagnose erstellt und weitervermittelt.

Hilfe ist bei uns in der Lodge (www.flameoftheforest.in) erhältlich, sei es in Form von Nahrung, Transport oder anderen Möglichkeiten.

Nahrungsmittel wurden organisiert und in Monatsrationen an bedürftige Menschen abgegeben.

Unser Team hat über die Jahre einiges gesehen und viele intensive Lebensgeschichten gehört.
Aber was wir in den letzten Wochen erlebt haben, hat uns erschüttert.
Es hat uns traurig gemacht und nicht selten waren wir hilflos.

Viele Menschen haben uns kontaktiert und gefragt, wie sie Hilfe leisten können.
Durch Eure Spenden können wir helfen.

Wir danken Euch von Herzen.

Euer HATHI – Team

#

CLOSE

Produkt Kategorien

Add to cart